Thursday, 29 September 2016

HOLY HELL

Another example of an obscure cult/sect called the buddhafield..the glorification of some shady guru figure..how seemingly "good" turns into something evil..actually reminds me of the groups ive had contact with and the methods they are (ab-)using to make followers obedient, dependent and silent..all the tricks and manipulations..its the small version of what is happening on a global scale with world religions and other systemic brainwashing and enslaving structures..devotion must come natural just like enlightenment and truth..we dont need any masters or teachers..no pope either..we all are powerful divine creatures with spiritual hearts and the direct connection to what we call god or the source of creation..we just need to remember our true heritage..as children of living love..

WE ARE THE LIGHT!

http://movie4k.to/Holy-Hell-watch-movie-7496302.html


Tuesday, 27 September 2016

COURT OF LIBERATION

Hereby i declare all mentioned people, institutions and departements including the swiss government guilty of the following articles according to their laws and the crimes they have committed and still commit against several affected groups or individuals and the population of Switzerland in general. We request the immediate arrest or neutralization of those mislead creatures by whatever groups, forces or powers able and willing to do so. For the sake of humanity and the earth as our only known home planet.

ITS OUR WORLD!






















Art. 111

Tötung.

Vorsätzliche Tötung

Wer vorsätzlich einen Menschen tötet, ohne dass eine der besondern Voraussetzungen der nachfolgenden Artikel zutrifft, wird mit Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren bestraft.


Art. 122

Körperverletzung.

Schwere Körperverletzung

Wer vorsätzlich einen Menschen lebensgefährlich verletzt,

wer vorsätzlich den Körper, ein wichtiges Organ oder Glied eines Menschen verstümmelt oder ein wichtiges Organ oder Glied unbrauchbar macht, einen Menschen bleibend arbeitsunfähig, gebrechlich oder geisteskrank macht, das Gesicht eines Menschen arg und bleibend entstellt,

wer vorsätzlich eine andere schwere Schädigung des Körpers oder der körperlichen oder geistigen Gesundheit eines Menschen verursacht,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu zehn Jahren oder Geldstrafe nicht unter 180 Tagessätzen bestraft.


Art. 129

Gefährdung des Lebens und der Gesundheit

Gefährdung des Lebens

Wer einen Menschen in skrupelloser Weise in unmittelbare Lebensgefahr bringt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe bestraft.


 Art. 134

Gefährdung des Lebens und der Gesundheit

Angriff

Wer sich an einem Angriff auf einen oder mehrere Menschen beteiligt, der den Tod oder die Körperverletzung eines Angegriffenen oder eines Dritten zur Folge hat, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe bestraft.


Art. 179

Strafbare Handlungen gegen den Geheim- oder Privatbereich

Abhören und Aufnehmen fremder Gespräche

Wer ein fremdes nichtöffentliches Gespräch, ohne die Einwilligung aller daran Beteiligten, mit einem Abhörgerät abhört oder auf einen Tonträger aufnimmt,

wer eine Tatsache, von der er weiss oder annehmen muss, dass sie auf Grund einer nach Absatz 1 strafbaren Handlung zu seiner Kenntnis gelangte, auswertet oder einem Dritten bekannt gibt,

wer eine Aufnahme, von der er weiss oder annehmen muss, dass sie durch eine nach Absatz 1 strafbare Handlung hergestellt wurde, aufbewahrt oder einem Dritten zugänglich macht,

wird, auf Antrag, mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bestraft.


Art. 179

Strafbare Handlungen gegen den Geheim- oder Privatbereich

Unbefugtes Aufnehmen von Gesprächen

Wer als Gesprächsteilnehmer ein nichtöffentliches Gespräch, ohne die Einwilligung der andern daran Beteiligten, auf einen Tonträger aufnimmt,

wer eine Aufnahme, von der er weiss oder annehmen muss, dass sie durch eine nach Absatz 1 strafbare Handlung hergestellt wurde, aufbewahrt, auswertet, einem Dritten zugänglich macht oder einem Dritten vom Inhalt der Aufnahme Kenntnis gibt,

wird, auf Antrag, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe bestraft.


Art. 179

Strafbare Handlungen gegen den Geheim- oder Privatbereich

Verletzung des Geheim- oder Privatbereichs durch Aufnahmegeräte

Wer eine Tatsache aus dem Geheimbereich eines andern oder eine nicht jedermann ohne weiteres zugängliche Tatsache aus dem Privatbereich eines andern ohne dessen Einwilligung mit einem Aufnahmegerät beobachtet oder auf einen Bildträger aufnimmt,

wer eine Tatsache, von der er weiss oder annehmen muss, dass sie auf Grund einer nach Absatz 1 strafbaren Handlung zu seiner Kenntnis gelangte, auswertet oder einem Dritten bekannt gibt,

wer eine Aufnahme, von der er weiss oder annehmen muss, dass sie durch eine nach Absatz 1 strafbare Handlung hergestellt wurde, aufbewahrt oder einem Dritten zugänglich macht,

wird, auf Antrag, mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bestraft.


 Art. 179

Strafbare Handlungen gegen den Geheim- oder Privatbereich

Inverkehrbringen und Anpreisen von Abhör-, Ton- und Bildaufnahmegeräten

1. Wer technische Geräte, die insbesondere dem widerrechtlichen Abhören oder der widerrechtlichen Ton- oder Bildaufnahme dienen, herstellt, einführt, ausführt, erwirbt, lagert, besitzt, weiterschafft, einem andern übergibt, verkauft, vermietet, verleiht oder sonst wie in Verkehr bringt oder anpreist oder zur Herstellung solcher Geräte Anleitung gibt,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bestraft.

2. Handelt der Täter im Interesse eines Dritten, so untersteht der Dritte, der die Widerhandlung kannte und sie nicht nach seinen Möglichkeiten verhindert hat, derselben Strafandrohung wie der Täter.

Ist der Dritte eine juristische Person, eine Kollektiv- oder eine Kommanditgesellschaft oder eine Einzelfirma, so findet Absatz 1 auf diejenigen Personen Anwendung, die für sie gehandelt haben oder hätten handeln sollen.


 Art. 182

Menschenhandel

1. Wer als Anbieter, Vermittler oder Abnehmer mit einem Menschen Handel treibt zum Zwecke der sexuellen Ausbeutung, der Ausbeutung seiner Arbeitskraft oder zwecks Entnahme eines Körperorgans, wird mit Freiheitsstrafe oder Geldstrafe bestraft. Das Anwerben eines Menschen zu diesen Zwecken ist dem Handel gleichgestellt.

2. Handelt es sich beim Opfer um eine minderjährige Person oder handelt der Täter gewerbsmässig, so ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr.

3. In jedem Fall ist auch eine Geldstrafe auszusprechen.

4. Strafbar ist auch der Täter, der die Tat im Ausland verübt. Die Artikel 5 und 6 sind anwendbar.


 Art. 183

Freiheitsberaubung und Entführung

1. Wer jemanden unrechtmässig festnimmt oder gefangen hält oder jemandem in anderer Weise unrechtmässig die Freiheit entzieht,

wer jemanden durch Gewalt, List oder Drohung entführt,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe bestraft.

2. Ebenso wird bestraft, wer jemanden entführt, der urteilsunfähig, widerstandsunfähig oder noch nicht 16 Jahre alt ist.


 Art. 185

Geiselnahme

1. Wer jemanden der Freiheit beraubt, entführt oder sich seiner sonst wie bemächtigt, um einen Dritten zu einer Handlung, Unterlassung oder Duldung zu nötigen,

wer die von einem anderen auf diese Weise geschaffene Lage ausnützt, um einen Dritten zu nötigen,

wird mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft.

2. Die Strafe ist Freiheitsstrafe nicht unter drei Jahren, wenn der Täter droht, das Opfer zu töten, körperlich schwer zu verletzen oder grausam zu behandeln.

3. In besonders schweren Fällen, namentlich wenn die Tat viele Menschen betrifft, kann der Täter mit lebenslänglicher Freiheitsstrafe bestraft werden.

4.2  Tritt der Täter von der Nötigung zurück und lässt er das Opfer frei, so kann er milder bestraft werden (Art. 48a).


Art. 186

Hausfriedensbruch

Wer gegen den Willen des Berechtigten in ein Haus, in eine Wohnung, in einen abgeschlossenen Raum eines Hauses oder in einen unmittelbar zu einem Hause gehörenden umfriedeten Platz, Hof oder Garten oder in einen Werkplatz unrechtmässig eindringt oder, trotz der Aufforderung eines Berechtigten, sich zu entfernen, darin verweilt, wird, auf Antrag, mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bestraft.


Art. 187

Gefährdung der Entwicklung von Minderjährigen.

Sexuelle Handlungen mit Kindern

Wer mit einem Kind unter 16 Jahren eine sexuelle Handlung vornimmt,

es zu einer solchen Handlung verleitet oder

es in eine sexuelle Handlung einbezieht,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe bestraft.


Art. 189

Angriffe auf die sexuelle Freiheit und Ehre

Sexuelle Nötigung

1. Wer eine Person zur Duldung einer beischlafsähnlichen oder einer anderen sexuellen Handlung nötigt, namentlich indem er sie bedroht, Gewalt anwendet, sie unter psychischen Druck setzt oder zum Widerstand unfähig macht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zehn Jahren oder Geldstrafe bestraft.

3. Handelt der Täter grausam, verwendet er namentlich eine gefährliche Waffe oder einen anderen gefährlichen Gegenstand, so ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter drei Jahren.


Art. 190

Angriffe auf die sexuelle Freiheit und Ehre

Vergewaltigung

1 Wer eine Person weiblichen Geschlechts zur Duldung des Beischlafs nötigt, namentlich indem er sie bedroht, Gewalt anwendet, sie unter psychischen Druck setzt oder zum Widerstand unfähig macht, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren bestraft.

3 Handelt der Täter grausam, verwendet er namentlich eine gefährliche Waffe oder einen anderen gefährlichen Gegenstand, so ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter drei Jahren.


Art. 191

Angriffe auf die sexuelle Freiheit und Ehre

Schändung

Wer eine urteilsunfähige oder eine zum Widerstand unfähige Person in Kenntnis ihres Zustandes zum Beischlaf, zu einer beischlafsähnlichen oder einer anderen sexuellen Handlung missbraucht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zehn Jahren oder Geldstrafe bestraft.


Art. 195

Ausnützung sexueller Handlungen

Förderung der Prostitution

Mit Freiheitsstrafe bis zu zehn Jahren oder Geldstrafe wird bestraft, wer:

a.
eine minderjährige Person der Prostitution zuführt oder in der Absicht, daraus Vermögensvorteile zu erlangen, ihre Prostitution fördert;
b.
eine Person unter Ausnützung ihrer Abhängigkeit oder wegen eines Vermögensvorteils der Prostitution zuführt;
c.
die Handlungsfreiheit einer Person, die Prostitution betreibt, dadurch beeinträchtigt, dass er sie bei dieser Tätigkeit überwacht oder Ort, Zeit, Ausmass oder andere Umstände der Prostitution bestimmt;
d.
eine Person in der Prostitution festhält.


Art. 224

Gefährdung durch Sprengstoffe und giftige Gase in verbrecherischer Absicht

1. Wer vorsätzlich und in verbrecherischer Absicht durch Sprengstoffe oder giftige Gase Leib und Leben von Menschen oder fremdes Eigentum in Gefahr bringt, wird mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft.

2. Ist nur Eigentum in unbedeutendem Umfange gefährdet worden, so kann auf Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe erkannt werden.


 Art. 226

Herstellen, Verbergen, Weiterschaffen von Sprengstoffen und giftigen Gasen

1. Wer Sprengstoffe oder giftige Gase herstellt, die, wie er weiss oder annehmen muss, zu verbrecherischem Gebrauche bestimmt sind, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zehn Jahren oder Geldstrafe nicht unter 180 Tagessätzen bestraft.

2. Wer Sprengstoffe, giftige Gase oder Stoffe, die zu deren Herstellung geeignet sind, sich verschafft, einem andern übergibt, von einem andern übernimmt, aufbewahrt, verbirgt oder weiterschafft, wird, wenn er weiss oder annehmen muss, dass sie zu verbrecherischem Gebrauche bestimmt sind, mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe nicht unter 30 Tagessätzen bestraft.

3. Wer jemandem, der, wie er weiss oder annehmen muss, einen verbrecherischen Gebrauch von Sprengstoffen oder giftigen Gasen plant, zu deren Herstellung Anleitung gibt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe nicht unter 30 Tagessätzen bestraft.


 Art. 226

Gefährdung durch Kernenergie, Radioaktivität und ionisierende Strahlen

1. Wer vorsätzlich durch Kernenergie, radioaktive Stoffe oder ionisierende Strahlen eine Gefahr für das Leben oder die Gesundheit von Menschen oder fremdes Eigentum von erheblichem Wert verursacht, wird mit Freiheitsstrafe oder mit Geldstrafe bestraft. Mit der Freiheitsstrafe ist eine Geldstrafe zu verbinden.

2. Handelt der Täter fahrlässig, so wird er mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe bestraft. Mit der Freiheitsstrafe ist eine Geldstrafe zu verbinden.


 Art. 226

Strafbare Vorbereitungshandlungen

1. Wer planmässig konkrete technische oder organisatorische Vorbereitungen zu Handlungen trifft, um durch Kernenergie, radioaktive Stoffe oder ionisierende Strahlen eine Gefahr für das Leben oder die Gesundheit von Menschen oder für fremdes Eigentum von erheblichem Wert zu verursachen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe bestraft. Mit der Freiheitsstrafe ist eine Geldstrafe zu verbinden.

2. Wer radioaktive Stoffe, Anlagen, Apparate oder Gegenstände, die radioaktive Stoffe enthalten oder ionisierende Strahlen aussenden können, herstellt, sich verschafft, einem anderen übergibt, von einem anderen übernimmt, aufbewahrt, verbirgt oder weiterschafft, wird, wenn er weiss oder annehmen muss, dass sie zu strafbarem Gebrauch bestimmt sind, mit Freiheitsstrafe bis zu zehn Jahren oder Geldstrafe bestraft. Mit der Freiheitsstrafe ist eine Geldstrafe zu verbinden.

3. Wer jemanden zur Herstellung von solchen Stoffen, Anlagen, Apparaten oder Gegenständen anleitet, wird, wenn er weiss oder annehmen muss, dass sie zu strafbarem Gebrauch bestimmt sind, mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe bestraft. Mit der Freiheitsstrafe ist eine Geldstrafe zu verbinden.


 Art. 230

Gefährdung durch gentechnisch veränderte oder pathogene Organismen

1. Wer vorsätzlich gentechnisch veränderte oder pathogene Organismen freisetzt oder den Betrieb einer Anlage zu ihrer Erforschung, Aufbewahrung oder Produktion oder ihren Transport stört, wird mit Freiheitsstrafe von einem bis zu zehn Jahren bestraft, wenn er weiss oder wissen muss, dass er durch diese Handlungen:

a.
Leib und Leben von Menschen gefährdet; oder
b.
die natürliche Zusammensetzung der Lebensgemeinschaften von Tieren und Pflanzen oder deren Lebensräume schwer gefährdet.

2. Handelt der Täter fahrlässig, so wird er mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bestraft.


Art. 231

Verbreiten menschlicher Krankheiten

Wer aus gemeiner Gesinnung eine gefährliche übertragbare menschliche Krankheit verbreitet, wird mit Freiheitsstrafe von einem bis zu fünf Jahren bestraft.


Art. 234

Verunreinigung von Trinkwasser

1. Wer vorsätzlich das Trinkwasser für Menschen oder Haustiere mit gesundheitsschädlichen Stoffen verunreinigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe nicht unter 30 Tagessätzen bestraft.

2. Handelt der Täter fahrlässig, so ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe.


Art. 258

Schreckung der Bevölkerung

Wer die Bevölkerung durch Androhen oder Vorspiegeln einer Gefahr für Leib, Leben oder Eigentum in Schrecken versetzt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bestraft.


Art. 260

Strafbare Vorbereitungshandlungen

1. Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe wird bestraft, wer planmässig konkrete technische oder organisatorische Vorkehrungen trifft, deren Art und Umfang zeigen, dass er sich anschickt, eine der folgenden strafbaren Handlungen auszuführen:

a.
Vorsätzliche Tötung (Art. 111);
b.
Mord (Art. 112);
c.
Schwere Körperverletzung (Art. 122);
Verstümmelung weiblicher Genitalien (Art. 124);
d.
Raub (Art. 140);
e.
Freiheitsberaubung und Entführung (Art. 183);
f.
Geiselnahme (Art. 185);
g.
Brandstiftung (Art. 221);
h.
Völkermord (Art. 264);
i.
Verbrechen gegen die Menschlichkeit (Art. 264a);
j.
Kriegsverbrechen (Art. 264c-264h).3

2. Führt der Täter aus eigenem Antrieb die Vorbereitungshandlung nicht zu Ende, so bleibt er straflos.

3. Strafbar ist auch, wer die Vorbereitungshandlung im Ausland begeht, wenn die beabsichtigten strafbaren Handlungen in der Schweiz verübt werden sollen. Artikel 3 Absatz 2 ist anwendbar.


Art. 260

Kriminelle Organisation

1. Wer sich an einer Organisation beteiligt, die ihren Aufbau und ihre personelle Zusammensetzung geheim hält und die den Zweck verfolgt, Gewaltverbrechen zu begehen oder sich mit verbrecherischen Mitteln zu bereichern,

wer eine solche Organisation in ihrer verbrecherischen Tätigkeit unterstützt,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe bestraft.

2. Der Richter kann die Strafe mildern (Art. 48a), wenn der Täter sich bemüht, die weitere verbrecherische Tätigkeit der Organisation zu verhindern.

3. Strafbar ist auch, wer die Tat im Ausland begeht, wenn die Organisation ihre verbrecherische Tätigkeit ganz oder teilweise in der Schweiz ausübt oder auszuüben beabsichtigt. Artikel 3 Absatz 2 ist anwendbar.


Art. 260

Gefährdung der öffentlichen Sicherheit mit Waffen

Wer jemandem Schusswaffen, gesetzlich verbotene Waffen, wesentliche Waffenbestandteile, Waffenzubehör, Munition oder Munitionsbestandteile verkauft, vermietet, schenkt, überlässt oder vermittelt, obwohl er weiss oder annehmen muss, dass sie zur Begehung eines Vergehens oder Verbrechens dienen sollen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe bestraft, sofern kein schwererer Straftatbestand erfüllt ist.


 Art. 260

Finanzierung des Terrorismus

1. Wer in der Absicht, ein Gewaltverbrechen zu finanzieren, mit dem die Bevölkerung eingeschüchtert oder ein Staat oder eine internationale Organisation zu einem Tun oder Unterlassen genötigt werden soll, Vermögenswerte sammelt oder zur Verfügung stellt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe bestraft.

2. Nimmt der Täter die Möglichkeit der Terrorismusfinanzierung lediglich in Kauf, so macht er sich nach dieser Bestimmung nicht strafbar.

3. Die Tat gilt nicht als Finanzierung einer terroristischen Straftat, wenn sie auf die Herstellung oder Wiederherstellung demokratischer und rechtsstaatlicher Verhältnisse oder die Ausübung oder Wahrung von Menschenrechten gerichtet ist.

4. Absatz 1 findet keine Anwendung, wenn mit der Finanzierung Handlungen unterstützt werden sollen, die nicht im Widerspruch mit den in bewaffneten Konflikten anwendbaren Regeln des Völkerrechts stehen.


 Art. 264

Völkermord

Mit lebenslänglicher Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren wird bestraft, wer, in der Absicht, eine durch ihre Staatsangehörigkeit, Rasse, Religion oder ethnische, soziale oder politische Zugehörigkeit gekennzeichnete Gruppe als solche ganz oder teilweise zu vernichten:

a.
Mitglieder dieser Gruppe tötet oder auf schwerwiegende Weise in ihrer körperlichen oder geistigen Unversehrtheit schädigt;
b.
Mitglieder der Gruppe Lebensbedingungen unterwirft, die geeignet sind, die Gruppe ganz oder teilweise zu vernichten;
c.
Massnahmen anordnet oder trifft, die auf die Geburtenverhinderung innerhalb der Gruppe gerichtet sind;
d.
Kinder der Gruppe gewaltsam in eine andere Gruppe überführt oder überführen lässt.


Art. 264

e. Einsatz verbotener Waffen

1. Mit Freiheitsstrafe nicht unter drei Jahren wird bestraft, wer im Zusammenhang mit einem bewaffneten Konflikt:

a.
Gift oder vergiftete Waffen verwendet;
b.
biologische oder chemische Waffen, einschliesslich giftiger oder erstickender Gase, Stoffe und Flüssigkeiten, verwendet;
c.
Geschosse verwendet, die sich im Körper des Menschen leicht ausdehnen oder flachdrücken oder im Körper des Menschen explodieren;
d.
Waffen verwendet, welche als Hauptwirkung Verletzungen durch Splitter hervorrufen, die mittels Röntgenstrahlen nicht entdeckt werden können;
e.
Laserwaffen verwendet, die als Hauptwirkung die dauerhafte Erblindung von Menschen herbeiführen.

2. In besonders schweren Fällen kann auf lebenslängliche Freiheitsstrafe erkannt werden.


Art. 264

Strafbarkeit des Vorgesetzten

1. Der Vorgesetzte, der weiss, dass eine ihm unterstellte Person eine Tat nach dem zwölften Titel oder dem zwölften Titel begeht oder begehen wird, und der nicht angemessene Massnahmen ergreift, um diese Tat zu verhindern, wird nach der gleichen Strafandrohung wie der Täter bestraft. Verhindert der Vorgesetzte die Tat fahrlässig nicht, so ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe.

2. Der Vorgesetzte, der weiss, dass eine ihm unterstellte Person eine Tat nach dem zwölften Titel oder dem zwölften Titel begangen hat, und der nicht angemessene Massnahmen ergreift, um die Bestrafung des Täters sicherzustellen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bestraft.

Art. 264

Handeln auf Befehl oder Anordnung

Der Untergebene, der auf Befehl eines Vorgesetzten oder auf Anordnung von vergleichbarer Bindungswirkung eine Tat nach dem zwölften Titel oder dem zwölften Titel begeht, ist strafbar, wenn er sich der Strafbarkeit der Handlung zur Zeit der Tat bewusst war.


Art. 265

1. Verbrechen oder Vergehen gegen den Staat.

Hochverrat

Wer eine Handlung vornimmt, die darauf gerichtet ist, mit Gewalt

die Verfassung des Bundes oder eines Kantons abzuändern,

die verfassungsmässigen Staatsbehörden abzusetzen oder sie ausserstand zu setzen, ihre Gewalt auszuüben,

schweizerisches Gebiet von der Eidgenossenschaft oder Gebiet von einem Kanton abzutrennen,

wird mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft.


Art. 266

Angriffe auf die Unabhängigkeit der Eidgenossenschaft

1. Wer eine Handlung vornimmt, die darauf gerichtet ist,

die Unabhängigkeit der Eidgenossenschaft zu verletzen oder zu gefährden,

eine die Unabhängigkeit der Eidgenossenschaft gefährdende Einmischung einer fremden Macht in die Angelegenheiten der Eidgenossenschaft herbeizuführen,

wird mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft.

2. Wer mit der Regierung eines fremden Staates oder mit deren Agenten in Beziehung tritt, um einen Krieg gegen die Eidgenossenschaft herbeizuführen, wird mit Freiheitsstrafe nicht unter drei Jahren bestraft.

In schweren Fällen kann auf lebenslängliche Freiheitsstrafe erkannt werden.


Art. 266

Gegen die Sicherheit der Schweiz gerichtete ausländische Unternehmungen und Bestrebungen

1. Wer mit dem Zwecke, ausländische, gegen die Sicherheit der Schweiz gerichtete Unternehmungen oder Bestrebungen hervorzurufen oder zu unterstützen, mit einem fremden Staat oder mit ausländischen Parteien oder mit andern Organisationen im Ausland oder mit ihren Agenten in Verbindung tritt oder unwahre oder entstellende Behauptungen aufstellt oder verbreitet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe bestraft.

2. In schweren Fällen kann auf Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr erkannt werden.


Art. 312

Amtsmissbrauch

Mitglieder einer Behörde oder Beamte, die ihre Amtsgewalt missbrauchen, um sich oder einem andern einen unrechtmässigen Vorteil zu verschaffen oder einem andern einen Nachteil zuzufügen, werden mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe bestraft.


Art. 314

Ungetreue Amtsführung

Mitglieder einer Behörde oder Beamte, die bei einem Rechtsgeschäft die von ihnen zu wahrenden öffentlichen Interessen schädigen, um sich oder einem andern einen unrechtmässigen Vorteil zu verschaffen, werden mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Mit der Freiheitsstrafe ist eine Geldstrafe zu verbinden.


Art. 322

Bestechung schweizerischer Amtsträger.

Bestechen

Wer einem Mitglied einer richterlichen oder anderen Behörde, einem Beamten, einem amtlich bestellten Sachverständigen, Übersetzer oder Dolmetscher, einem Schiedsrichter oder einem Angehörigen der Armee im Zusammenhang mit dessen amtlicher Tätigkeit für eine pflichtwidrige oder eine im Ermessen stehende Handlung oder Unterlassung zu dessen Gunsten oder zu Gunsten eines Dritten einen nicht gebührenden Vorteil anbietet, verspricht oder gewährt,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe bestraft.

Art. 322

Sich bestechen lassen

Wer als Mitglied einer richterlichen oder anderen Behörde, als Beamter, als amtlich bestellter Sachverständiger, Übersetzer oder Dolmetscher oder als Schiedsrichter im Zusammenhang mit seiner amtlichen Tätigkeit für eine pflichtwidrige oder eine im Ermessen stehende Handlung oder Unterlassung für sich oder einen Dritten einen nicht gebührenden Vorteil fordert, sich versprechen lässt oder annimmt,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe bestraft.

+ Art. 156, Art. 174, Art. 180, Art. 183

PSi-CH(A)O.TIC

Holzöpfel und Zipfelchappe..dene Schweinskopfnazis hets aber schüli fest is Brainwashhirni gschisse..chamers na rette..gseht mers na..durs Dickicht vo all dene Lügefudis und Funkaktione..wohl kaum..hoffentli hend alli ihri Gackerlsackerls ipackt..kuckguck da bini..bis die Gieraffaugen brennen..lookilugg..machet das er furt chömed oder ich friss eu mit Huut und Haare uf..ja du..Schädlingsbekämpfung extrem..für all die hange blibene Glotzglatzefratze, Gaggihuetzwerge, Mongobrillionbullies, Schlitzerarmyfrösch und Gäldzeckegschwür..Mitläuferhöllenabschaum, Verleudmungsverräterratten, Mistmenschenmüllgesellschaft, Hirnwäschereintopf..swiss cheese brains and chocolate bodies..right..massmessmadness made by some sick and perverted statesystemsect..occult babylon torture terror hore house hell..piss papa poison pedo police plastic poo prison..maximum dumb demon doll data dirt..frequency freak fuck fatal filth fault..secret swiss surveillance shit shame show street sex scandal..

RIP THEIR U(G)LY "ROSETTAS" APART!




www.sozialterror.de

Diagnose psychischer Krankheiten sei primär das Produkt sozialer, politischer und juristischer Prozesse und damit historisch bedingt. Die Klassifizierung von Individuen als psychisch krank und der jeweilige Umgang gründe in Prozeduren der Macht, insbesondere der Ausschließung und Verdrängung der als krank klassifizierten Subjekte aus dem gesellschaftlichen Diskurs. Medizin und Psychiatrie seien in diesem Sinne Instrumente, mit deren Hilfe die Ausgrenzung rationalisiert und wissenschaftlich legitimiert werde.

Mikrowellen-Waffen und -Verbrechen in Deutschland längst polizeibekannt: Schwere Körperverletzung, Mordversuche, Mord, Folter, Menschenversuche! Mikrowellen-Waffen und Verbrechen mit Mikrowellen-Waffen sind der Polizei, Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaften in Deutschland schon lange bekannt - beim BKA und in Bayern mindestens seit 2001! Wenn deutsche Sicherheitsorgane Unkenntnis über Mikrowellen-Waffen und Verbrechen mit diesen heimtückischen Waffen äussern, ist dies nur vorgetäuscht! Da der Staat das Gewaltmonopol hat, muss er dafür sorgen, dass Bürger auch vor moderner HighTech-Kriminalität geschützt werden. Oder er sollte endlich erklären, warum die Opfer von Mikrowellen-Verbrechen Bürgerinnen und Bürger ohne Rechte sind, für illegale, gefährliche Menschenversuche benutzt werden und vogelfrei leiden und sterben müssen!
Diehl und Rheinmetall verkaufen Mikrowellen-Waffen. Durch die Verwendung speziell angepasster Sendersysteme können Generatoren prinzipiell so hohe Energiemengen erzeugen und übertragen werden, dass damit Mahlzeiten auf eine Distanz von mehreren hundert Metern gekocht werden könnten. Es ist jedoch wichtig festzuhalten, dass auch mit relativ geringen Energiemengen die tödlichen oder wehrlos machenden Effekte dieser Waffen zu erwarten sind. Sender, die speziell arrangiert werden, ermöglichen es, die Strahlungsenergie auch auf sehr kleine Bereiche des menschlichen Körpers zu konzentrieren, zum Beispiel den Hirnstamm, wo bereits geringe Energiemengen tödlich sein können. Forschungsarbeiten haben auch krankmachende Effekte enthüllt - ähnlich der Wirkung hochgiftiger Substanzen -, die sogar durch sehr geringe elektromagnetische Strahlung entstehen, besonders, wenn die elektromagnetischen Wellen in verschiedenen Frequenzen gepulst sind... Solche gegen Personen gerichtete Waffen, die auf biophysikalischen Prinzipien basieren, können ähnliche Wirkungen hervorrufen wie Nervengas, aber sie würden keine beweisbaren Sekundärschäden oder andauernde Spuren hinterlassen. Vier Jahre später bestätigte ein Bericht des Internationalen Komittee des Roten Kreuzes: "Innerhalb weniger Jahre hat die Mikrowellentechnologie eine dramatische Evolution durchgemacht. Die Entwicklung neuer Geräte zur Erzeugung und Abstrahlung von Mikrowellen ermöglicht einen völlig neuen Waffentyp: Hochleistungsmikrowellen-Waffen" (Tuor & Morton 1994).

Hier einige Auszüge aus den kriminellen Webseiten (Rechtschreib- und sprachliche Fehler wurden aus dem Original übernommen; Screenshots über Internet vom Bildschirm aufgenommen, diese habe mehrere Opfer auf CD und Papierkopien, die entsprechende Beweise liegen mehrfach gesichert vor):
Sie wollen TÖTEN, aber ohne sich die Hände schmutzig zu machen? Sie haben nervige, blöde Arbeitskollegen, die Sie am liebsten ermorden möchten?...Die Technik macht es uns einfach, andere aus dem Weg zu Räumen. Durch Mikrowellenstrahlen können noch in wenigen Monaten Ihre Rache an anderen Menschen ausgeübt werden.“

Distanzwaffen, die seit vielen Jahren gegen Tausende Mitbürger eingesetzt werden. (Frequenz-Modulationen, besonders im Ultraschall-Bereich, werden, manchmal jahrzehntelang, eingesetzt, um die Opfer systematisch geistig, seelisch und körperlich zu zerrütten.) Über 900 Zeugenaussagen von Betroffenen wurden den Institutionen vorgelegt. Auch werden die Opfer noch zusätzlich mit Giftstoffen und Krankheitserregern kontaminiert, was zu permanentem Siechtum und frühem Tod führt. Die Opfer sind auch Rufmordkampagnen, pogromartiger Hetze und dadurch provozierten Übergriffen ausgesetzt. Bei ihnen wird oft eingebrochen und nachts wird vor ihren Wohnungen schadenfroh gelärmt. Letztlich werden die Opfer auch noch psychiatrisch gefoltert und kriminalisiert, um sie vollständig zu zerrütten.

Viele Mikrowellen-Kriminelle verwenden intelligente Antennensysteme. Hierbei werden mehrere kleine Mikrowellen-Sender (computergestützt) zu einem Intelligenten Sendersystem zusammengeschlossen; womit man in der Lage ist, auch bewegte Ziele zu verfolgen, mit gepulsten elektromagnetischen Wellen anzugreifen sowie Schutzmaßnahmen effektiv zu umgehen. Die Sendeanlagen sind in Wohnungen, auf Balkons, in Gärten oder Vans versteckt.

Die Psychiatrie erklärt alle gesellschaftlichen und psychiatrischen Verbrechen an unbequemen Wehrlosen generell als Verfolgungswahn und Halluzination. Tatsache ist jedoch, dass (meist kurzzeitige)Wahnideen nur debile, demente und delirierende Personen haben, die dann aber gleichzeitig zusammenhanglosen Wortsalat reden. Wer seine Beschuldigungen oder Schreckensberichte sinnvoll formuliert, hat keine Wahnideen und keine Halluzinationen. Es ist nur eine Schutzbehauptung der Psychiatrie, um soziale und medizinische Verbrechen zu vertuschen, wenn die Psychiatrie behauptet, auch angebliche, so genannte „Schizophrene“ beziehungsweise „Psychotiker“ hätten Wahnideen und Halluzinationen, auch dann, wenn sie vernünftig und sachlich berichteten. So etwas wurde noch niemals objektiv nachgewiesen.

Bei den psychiatrischen Giften handelt es sich um die außerordentlich giftigen, so genannten „Antidepressiva“ und um die damit nahe verwandten Neuroleptika. Die Psychiatrie hat die Neuroleptika Anfang der 50er Jahre eingeführt, um die Leute noch stärker als mit der Lobotomie (Gehirnverstümmelung) ruhigstellen zu können. Die Psychiater sprachen dabei von chemischer Lobotomie. Es ist erwiesen, dass Neuroleptika mit ihrer neurotoxischen Wirkung die graue Gehirnsubstanz zerstören. Neuere Studien belegen, dass bei Einnahme von Neuroleptika jährlich ca. 1 % der Gehirnsubstanz zerstört wird, teilweise auch weit über 1 % pro Jahr. Es lässt sich leicht ausrechnen, wie viel Gehirn nach z.B. 20 Jahren Einnahme noch übrig ist.

Sinnestäuschungen, Verwirrtheit und Halluzinationen treten meist bei Erschöpfungszuständen infolge von längerem Schlafentzug, oder nach Drogeneinnahme, auf. Im ersten Fall handelt es sich um eine körperliche Erschöpfung und im zweiten Fall handelt es sich um Beeinträchtigung der Sinne durch Vergiftung. Beides sind also keine psychischen Krankheiten.

Die Pharmaindustrie vertreibt Unmengen verschiedener Neuroleptika. Eines davon ist Zyprexa. Seit 1996 haben ca. 17 Millionen Menschen Zyprexa genommen. Es verursachte mehrere Millionen Diabetes-Erkrankungen. Ein großer Teil der Konsumenten starb an den Wirkungen, die dieses Präparat verursacht. Allein das Pharmaunternehmen Eli Lilly gab allein für dieses Neuroleptikum weit über eine Milliarde Dollar aus, um die Klagen der Geschädigten abzufertigen. Mit den Klägern wurde ein Vergleich geschlossen, unter der Bedingung, dass sie nicht darüber reden. Daher befassten sich die Medien kaum mit den Schadensersatzforderungen und Eli Lilly vertreibt Zyprexa
unvermindert massenhaft weiter. Dies ist nur ein sehr bescheidenes Beispiel. Zyprexa zählt zu den ganz neuen, atypischen Neuroleptika, die als besonders „modern“ und „verträglich“ vermarktet werden.

Wolfgang Schäuble, Bundesfinanzminister, ehemals Bundesminister des Inneren, wollte schon zu Zeiten des Kalten Krieges im Falle eines Krieges die „Elite“ gegen eine Besetzung der Atombunker durch den „Pöbel“ schützen. Deshalb beauftragte er den Psychiater Prof. Hippius, ein pharmakologisches Gift zur Betäubung des gesamten Volkes zu entwickeln.

Somatische Krankheiten lassen sich immer durch medizinische Tests nachweisen. Aber es ist auf dem ganzen Globus noch keinem Psychiater gelungen, für eine seiner behaupteten psychischen „Krankheiten“ auch nur den geringsten medizinischen Beweis zu erbringen. Alle psychiatrischen „Diagnosen“ entbehren jeglicher wissenschaftlichen Grundlage. Psychische Krankheit ist eine Metapher. Die Psyche kann nur in dem Sinn „krank“ sein, wie schwarzer Humor „krank“ ist oder eine Lache „dreckig“ ist. Die Bezeichnung ist nicht mehr, als ein metaphorisches Werturteil. Wer menschliches Verhalten als „krank“ verleumdet, der sagt damit, dass es nicht dem eigenen Weltbild entspricht. Die psychiatrischen „Diagnosen“ sind daher ein Ausdruck von Unverständnis oder Antipathie des Psychiaters gegenüber den von ihm „diagnostisch“ Verleumdeten.

Die Psychiatrie kann jeden völlig unschuldig einsperren. Noch nicht einmal eine Ordnungswidrigkeit braucht vor zu liegen. Es braucht nur ein Arzt oder ein Psychiater behaupten, eine „Selbst – oder Fremdgefährdung“ sei nicht auszuschließen. Das geht auch per „Ferndiagnose“. Die Behauptung des Psychiaters zweifelt niemand an, denn eine Selbst – oder Fremdgefährdung kann man nie ausschließen. Deshalb kann die Psychiatrie jeden beliebigen Bürger zwangseinweisen. Die Initiative Nachrichtenaufklärung schreibt über die Formulierung im Gesetz: „Diese Formulierung ist allerdings sehr dehnbar und ermöglicht beispielsweise, jemanden zwangseinzuweisen, weil er seine Medikamente aufgrund der starken Nebenwirkungen nicht mehr nehmen will. Für eine Zwangseinweisung muss er also weder eine Straftat begangen noch tatsächlich eine Gefahr dargestellt haben.“

Ziel der Folter ist, dass die Bürger die ihnen unterstellte „psychische Krankheit“ gestehen, sich widerstandslos der psychiatrischen Herrschaft unterwerfen und, dass sie, wenn sie sich an die Folter erinnern, wahnsinnig werden und dadurch erneut in der Psychiatrie landen. Ziel dieser Unterwerfung ist, dass die Gefangenen das Nervengift freiwillig einnehmen. Die chemische Keule lähmt auch das Denken, so als sei der Kopf in einer Stählernen Glocke oder in einem Schraubstock eingeklemmt. Aus Sicht der Psychiatrie ist die von den Giften ausgelöste totale Verwirrung ein Symptom für die Schwere der angeblichen Schizophrenie. Ein Ziel der brutalen medizinischen Vergewaltigung und Unterwerfung durch die Täter ist die Selbstunterwerfung der Bürger und deren Identifikation mit den Tätern.

Wer von der Psychiatrie als „psychisch krank“ verleumdet wurde, dessen Leben soll niemals mehr das werden, was es vorher war. Die als „wissenschaftlich fundierte medizinische Diagnose“ geltende Verleumdung soll der Bürger als „erwiesene Wahrheit“ annehmen und glauben. Wer daran glaubt, „seelisch krank“ zu sein, der fühlt sich auch „seelisch krank“. Dies ist ein Teufelskreislauf, eine sich selbst erfüllende Prophezeiung. So bezweckt die Psychiatrie schon mit der „Diagnose“ das zu produzieren, was sie vorgibt, zu behandeln und sie strebt durch das „diagnostische“ Verleumden die Verachtung der Gesellschaft gegenüber den Verleumdeten an. Als einzigen Ausweg sollen die Bürger verschiedene Formen der Selbstzerstörung, wie z.B. Konsum von psychiatrischem Gift, und den Suizid, sehen.

Leider verstehen viele Menschen an Hand der Schilderungen von Betroffenen meist nicht wie die Täter es schaffen sollten die Schmerz- und/oder Schädigungswirkung so präzise zu dosieren und tun das Ganze deshalb als Science-Fiction und Spinnerei ab. Das war bisher nur möglich weil Funktionsbeschreibungen von modernen Radarsystemen genauso geheimgehalten wurden wie das damit erzeugte Bildmaterial. Beispielsweise stammen alle uns offiziell in Deutschland präsentierten Personsenradarbilder der sogenannten Nacktscanner aus den Jahren bis 2004! Hintergrund ist, dass die überwachungsgeilen Kriminellen die dieses Versklavungssystem gerade hochfahren, eigentlich immer sehen wollen wie sie foltern und schädigen. Und das bedeutet, dass das abbildende Radar, mit dem man die Leute in ihren Wohnungen beobachtet, auch in der Lage sein muss die (Modulations-) Frequenz der Strahlenwaffe(n) intensitätsabhängig darzustellen. Die Täter sehen anhand der Helligkeit des Waffenstrahls genau, wie stark sie foltern und schädigen.

Seit Jahren informieren wir die Strafverfolgungsbehörden über diese "neuen" HighTech-Verbrechen - es scheint niemanden etwas anzugehen und es will sich auch niemand so recht als zuständig zu erkennen geben. Mikrowellen-Verbrechen werden weitergereicht wie heiße Kartoffeln, an denen sich anscheinend niemand die Finger verbrennen will. (Leider gibt es Überschneidungen zwischen wirtschaftlichen und politischen Interessen und denen der Gewalttäter.) Und wir Opfer verrecken dabei qualvoll. Nicht einmal amnesty international fühlt sich genötigt etwas zu unternehmen, weil wir nicht staatlicher Folter ausgesetzt sind. Für uns Opfer macht es aber kaum einen Unterschied, ob wir mit staatlicher Duldung gefoltert werden oder direkt von staatlicher Seite.

Monday, 26 September 2016

EXPLOITATION

Actually a perfect word to discribe the system we live in..physical, mental, sexually, electronically..but you cannot exploit whats real..cannot manipulate whats infinite and eternal..and so the focus is slowly changing..away from the society which is obviousy lost in the matrix brain prison..still supporting all the lies and fakes..fueled by some artificial created fear..they fall into every trap they set for them..zombieland is taking over i guess..another reason to withdraw from this horror circus show..step out and create some independent living..was my goal since ive started to think about things..the world and all the suffering in it..should not be part of..so it finally starts to feel like being me again..or what is left of the core personality..and now that i expand my social networking in all directions they will never be able to stop me again..no more separation and isolation..the people united will never be defeated..so mind again your game..enjoying the almost silence..but still affected by the presence of the filth..and i will go as far as needed to permanently stop it..and i dont mean any mountains..rather other hellish places filled with creatures who want/need justice too..i am done here..so if anyone knows a person in this area who almost 24hrs a day is "working" in some locked up room they should be put under surveillance and arrest..this is suspicious terroristic behaviour...but as weve learned during the past years those monsters executing such torture are above the police forces..most of them are soldiers or secret services backed by some corrupt courts who allow them to cross every law that ever has been written...weve confirmed that repeatedly and they cannot deny it..all the mails and other reports show exactly what is going on here..one of the perpetraitors is called simon schweigler..his initials are SS..guess thats where this code name initially came from..others out there will understand..maybe much better than anyone in this hopeless dirt hell called shitzerland..doomed forever..i am living with angels now compared to other places and i am sort of back on track..but it doesnt mean that ive forgotten the true mission here..it still works in the back of my head all the time..just like a hidden process on computers..you dont even recognize it..i know..exploit the exploiters..beat them with their own weapons..and im getting stronger each day..just wait and see..i will catch you..all of you if necessary..and so ive stumbled into the frequency jungle again..handled by some .dk groups..not surprising after all..we all can see the worldwide connections emerging in front of us..its not a secret..the vast stations and the different uses..many for space-earth.communication..right..someone seems to have launched a international mobile telecommunication system in 2012 (IMT-2000).. and there are several military uses in effect..just sorted them out a little..so we can limit the frequency ranges of their "working space"..to know where to look/listen for evidence..at least in the invisible areas..others sure have some spectrum analyzers too..i guess their illegal radio and tv also runs over those channels..its all about frequencies in their brains..and all around us..we should really learn more about that subject unless we want to be manipulated over those hidden "doors"..ripping those antennas off your houses would be a great starter..researchers just confirmed the harming of trees by wi-fi and other EM-pollution..but we obviously live in a country full of sadists, voyeurists and zombie slaves who like whats being done to them..i am definately not one of them and never will..so whats it about again..your sick greed for control or my desperate need for liberty..guess you know the answer and the outcome..ive never worked for them like others..i can talk or write about every freaking shit i want..and i will..just like posting pictures of mysterious blue eyes in our nightskies..rather explore the exos instead of exploiting and attacking them..assholes..

TRUTH ALWAYS PREVAILS!

















http://www.starseedresistance.com/

Sam Jenkins - How black ops military stopped ascension

Black Ops Military groups are covertly abducting STAR SEEDS and stealing their souls and spiritual properties. Star Seeds are used as lab rats for horrifying projects including communicating with the dead and near death experiments. There was a spiritual war between God/Celestials/Ascension and transhumanism. The Mayan 2012 Prophecy was correct. The Global "Robotisation" of humans through remote electronic mind control is virtually complete. This is a true story of the MILAB still being used. The author is an extraterrestrial contactee and MK-Ultra survivor. Mankind as we knew it is over. Ascension was blocked out and our planet is a banished, quarantined dimension.

Dark factions of the US Military are electromagnetically sequestering, studying, stealing human souls to::
1. weaponize them
2. play God in deciding who gets to re-incarnate and where a person's soul goes after they die.

This is a part of the NWO plan you probably haven't heard of. The entire population of the planet is affected. All human beings are essentially "targeted individuals." I realize this site is a bit sporadic as I've had to develop it under a lot of duress and ongoing torture. It's worth it to read it though. The subject matter sounds science fiction but it's true. This is the personal account of my experiences since 2010 and what I know to be fact.

They've supposedly spend over $100 million on me. It's difficult to justify killing a super-soldier.  There's a lot of red tape from what I understand. This is the only reason they haven't killed me yet. They did actually try back in September 2012 via major torture.  But they can try to force you to suicide or a mental hospital.

Right now my clone, which is either partially closer to the real me, or is the real me, is at a medical facility close by at xxx and they're doing experiments on/with it to..... "save mankind."

What I've told you about 2012 and how this sick parasitic idiot called a human has passed into an archival, quarantined permanent stasis, a dead species, continued only in robotic form under the direction of archons, is totally true. We call this 'transhumanism' by the way.

Saturday used to be my holy day. The abductors - sleazy seals and sick 'doctors' / 'scientists' do their sickest rituals/exercises with me on Saturday night/Sunday morning. They want to tap into my cosmic friends - which are their enemies - and use them in negative ways i.e. 1. study the phenomena 2.  milk it and harness it any way they can.

I need to find the perps, badly. A major problem is that Lieutenants and Captains in true black-ops SEAL groups have the highest security clearances there are, and totally hidden identities. It's almost impossible to find them by name. There's major obfuscation and fake names and addresses for these people. They are very hidden. Exact same as agents in other nasty malicious nwo agencies.

Her evil idiot father was one of the most powerful people on the planet with access to the reality management grid.  Despite his position and access to the grid, he is a fearful, grovelling cockroach trying to hide in a corner now. This evil pussy hides in his little control room in his basement, close by. and runs his evil little empire from here.  He has a couch in his little room where his ugly dog stays with him for hours at a time while he tortures me and berates his skinhead minions.

If you are a Targeted Individual you can find some useful info on this site although not all links are working right now.
If you are an ADEPT, STARSEED, Someone with true psychic properties, deeply spiritual and you really know that you are different then you MUST LEAVE NOW. Close your browser, erase your browsing history and never come back here.  Take this advice and stop all internet and social media activity regarding world affairs, psychic/starseed and related stuff. Totally.  You don't know what hell is but you'll find out if you don't hide yourself and blend in with the herd. You've been warned. This is not disinfo, it's a sincere warning not to be ignored.

I'm fighting for my freedom, LITERALLY for my SOUL from the illuminati's mkultra programs that I'm trapped in. That's what this site is all about. If you have no business being here then leave.  Every TI, especially those like me should start a blog as well.

ANY MILITARY I'VE TALKED TO BEFORE PLEASE HELP. SEAL CAPT ERIC SOLD OUT TO MOSSAD. WHILE HE HIDES AND LIES TO YOU, COVERING UP, I AND REST OF MY FAMILY ARE AT SERIOUS RISK OF BEING KILLED. All I ask is that at least you let me live at a base or some other facility. Give me physical protection at least. Please help.  As always eric will play you hacked ai recordings. The top resource at Air Command (MacDill) covers up for him. He was involved in the torture too and covers it all up.

They're trapped. Lucifer and his elements are trapped if you want to look at it that way. It's true and they've taken all 8 billion of you down with them. Ascension was real. Shame on Russia for playing along in the encasement etc. The promise of a great new planet with all it's human problems fixed (see movie Transcendence) is a lie. There's a cosmic conflict. This planet is being soul harvested for the final time, yes, but it's also .... It's just much much bigger than that. Think really big. You are the ultimate evil failures you world leaders who have a clue.   You had a chance to be something great. Look what you've done instead. You have to live with yourself.

I reject NWO - all of it, especially the top. That's who has me now and all the other factions have back door deals with them. Nobody is going to help. Not just me but many others now are being labratted horiffically in connection with me due to this debacle.  I should be military property. That's what I consider myself. The shameful bastards won't step in, won't even investigate truly. I'd cut my left hand off to be able to move to a base or be under physical military watch, to know that I won't be abducted. CERN and other places like it are real and unspeakable evil is being done to people like me there.

http://www.ofcomnet.ch/cgi-bin/nafz.pl
https://www.bakom.admin.ch/bakom/en/home/frequenzen-antennen/national-frequency-allocation-plan/uwb-wb-srd-anwendungen.html
https://www.bakom.admin.ch/bakom/en/home/frequenzen-antennen/national-frequency-allocation-plan/cept-dec-rec.html
http://www.erodocdb.dk/Docs/doc98/official/pdf/REC7003e.pdf
http://www.erodocdb.dk/Docs/doc98/official/pdf/ECCDEC0601.PDF

UWB technology means technology for short-range radiocommunication, involving the intentional generation and transmission of radio-frequency energy that spreads over a very large frequency range, which may overlap several frequency bands allocated to radiocommunication services.
Short Range Devices (SRD) using UWB technology can be used for communications, measurement, location, imaging, surveillance and medical systems.
Devices using UWB technology and Short Range Devices (SRD) operate on a non-interference and non-protected basis.

The bands 1885-2025 MHz and 2110-2200 MHz are intended for use, on a worldwide basis, by administrations wishing to implement International Mobile Telecommunications-2000 (IMT-2000). Such use does not preclude the use of these bands by other services to which they are allocated. The bands should be made available for IMT-2000 in accordance with Resolution 212 (Rev.WRC-97). (See also Resolution 223 (WRC-2000).)  (WRC-2000)

Frequencies used by the military (summary):
4000-4063 kHz
4438-4650 kHz
4700-24000 kHz
25010-25670 kHz
26175-28000 kHz

46-68 mHz
1400-1427 MHz
2025-2110 MHz
2200-2290 MHz
2700-3410 MHz
5350-5850 MHz
9000-9975 MHz


4000 - 4063 kHz
FIXED
MARITIME MOBILE
5.127
Various fixed services (e.g. Security) secondary.
CIV/MIL
Predominantly used by military.

The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.

4438 - 4488 kHz
FIXED
MOBILE except aeronautical mobile (R)
Radiolocation
5.132A
5.132B
Various fixed services (e.g. Security, UNO) secondary.
CIV/MIL
148.5 kHz - 5 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
Predominantly used by military.

The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
4488 - 4650 kHz
FIXED
MOBILE except aeronautical mobile (R)
CIV/MIL

4700 - 4750 kHz
AERONAUTICAL MOBILE (OR)
 
CIV/MIL
148.5 kHz - 5 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
Predominantly used by military.

The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
4750 - 4850 kHz
AERONAUTICAL MOBILE (OR)
FIXED
LAND MOBILE
Various fixed services (e.g. Security) secondary.
CIV/MIL
4763 kHz Annex 2

148.5 kHz - 5 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
4850 - 4995 kHz
FIXED
LAND MOBILE
Various fixed services (e.g. Security) secondary.
CIV/MIL
148.5 kHz - 5 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
4995 - 5003 kHz
STANDARD FREQUENCY AND TIME SIGNAL (5 000 kHz)
CIV/MIL
The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
5003 - 5005 kHz
STANDARD FREQUENCY AND TIME SIGNAL
Space research
CIV/MIL
5005 - 5060 kHz
FIXED
CIV/MIL
Predominantly used by military.

The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
5060 - 5250 kHz
FIXED
Mobile except aeronautical mobile
CIV/MIL
5250 - 5275 kHz
FIXED
MOBILE except aeronautical mobile
Radiolocation
5.132A
5.133A
Various fixed services (e.g. Security) secondary.
CIV/MIL
5275 - 5450 kHz
FIXED
MOBILE except aeronautical mobile
CIV/MIL
5450 - 5480 kHz
AERONAUTICAL MOBILE (OR)
FIXED
LAND MOBILE
Various fixed services (e.g. Security) secondary.
CIV/MIL
5450.5 kHz Annex 2

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
5480 - 5680 kHz
AERONAUTICAL MOBILE (R)
5.111
5.115
Various fixed services (e.g. Security) secondary.
CIV/MIL
5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
5680 - 5730 kHz
AERONAUTICAL MOBILE (OR)
5.111
5.115
CIV/MIL
Predominantly used by military.

The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
5730 - 5900 kHz
FIXED
LAND MOBILE
CIV/MIL
5900 - 5950 kHz
BROADCASTING
5.134
5.136
Broadcasting primary
CIV
The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
5950 - 6200 kHz
BROADCASTING
CIV
6200 - 6525 kHz
MARITIME MOBILE
5.109
5.110
5.130
5.132
5.137
Various fixed services (e.g. Security) secondary.
CIV/MIL
6312.0 kHz Annex 2
6312.0 kHz: international distress frequency for digital selective calling.

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
6525 - 6685 kHz
AERONAUTICAL MOBILE (R)
Aeronautical mobile primary
CIV/MIL
6643 kHz Annex 2

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
6685 - 6765 kHz
AERONAUTICAL MOBILE (OR)
 
CIV/MIL
5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
Predominantly used by military.

The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
6765 - 7000 kHz
FIXED
MOBILE except aeronautical mobile (R)
5.138
Various fixed services (e.g. Security) secondary.
CIV/MIL
6765-6795 kHz:
ISM Band,

Short range devices:
Inductive applications:
Harmonised frequencies: Annex4
RIR1005-02,
ERC/REC 70-03

Non-specific SRDs:
RIR1008-01,
ERC/REC 70-03

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
7000 - 7100 kHz
AMATEUR
AMATEUR-SATELLITE
Amateur / Amateur-satellite primary.
CIV/MIL
Amateur:
RIR1101-02

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
7100 - 7200 kHz
AMATEUR
5.141A
5.141B
Amateur primary.
CIV
Amateur:
RIR1101-02

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
7200 - 7300 kHz
BROADCASTING
 
CIV
5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
7300 - 7350 kHz
BROADCASTING
5.134
5.143
5.143B
Broadcasting primary
CIV
7345 kHz Tests and development.

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
7350 - 7400 kHz
BROADCASTING
5.134
5.143
5.143B
Broadcasting primary.
CIV/MIL
5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
Predominantly used by military.

The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
7400 - 7450 kHz
BROADCASTING
5.143B
Broadcasting primary.
CIV/MIL
Short range devices:
Harmonised frequencies: Annex4
7400-8800 kHz:
Inductive applications:
RIR1005-03,
ERC/REC 70-03

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Predominantly used by military.

The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
7450 - 8100 kHz
FIXED
MOBILE except aeronautical mobile (R)
5.143E
Various fixed services (e.g. Security, UNO) secondary.
CIV/MIL
Short range devices:
Harmonised frequencies: Annex4
7400-8800 kHz:
Inductive applications:
RIR1005-03,
ERC/REC 70-03

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Predominantly used by military.

The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
8100 - 8195 kHz
FIXED
MARITIME MOBILE
Various fixed services (e.g. Security, UNO) secondary.
CIV/MIL
Short range devices:
Harmonised frequencies: Annex4
7400-8800 kHz:
Inductive applications:
RIR1005-03,
ERC/REC 70-03

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Predominantly used by military.

The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
8195 - 8815 kHz
MARITIME MOBILE
5.109
5.110
5.132
5.145
5.111
Maritime mobile primary.
CIV/MIL
Maritime mobile:
8201-8809 kHz Annex 2
8414.5 kHz: international distress frequency for digital selective calling.

Short range devices:
Harmonised frequencies: Annex4
7400-8800 kHz:
Inductive applications:
RIR1005-03,
ERC/REC 70-03

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
8815 - 8965 kHz
AERONAUTICAL MOBILE (R)
Aeronautical mobile primary.
CIV/MIL
8936 kHz Annex 2

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
8965 - 9040 kHz
AERONAUTICAL MOBILE (OR)
 
CIV/MIL
5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
Predominantly used by military.

The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
9040 - 9305 kHz
FIXED
Various fixed services (e.g. Security, UNO) secondary.
CIV/MIL
5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
9305 - 9355 kHz
FIXED
Radiolocation
5.145A
5.145B
CIV/MIL
9355 - 9400 kHz
FIXED
CIV/MIL
9400 - 9500 kHz
BROADCASTING
5.134
5.146
Broadcasting primary.
CIV
5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
9500 - 9900 kHz
BROADCASTING
5.147
CIV
9900 - 9995 kHz
FIXED
Various fixed services (e.g. Security, UNO) secondary.
CIV/MIL
Predominantly used by military.

The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
9995 - 10003 kHz
STANDARD FREQUENCY AND TIME SIGNAL (10 000 kHz)
5.111
 
CIV/MIL
The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
10003 - 10005 kHz
STANDARD FREQUENCY AND TIME SIGNAL
Space research
5.111
CIV/MIL
10005 - 10100 kHz
AERONAUTICAL MOBILE (R)
5.111
Aeronautical mobile primary.
CIV/MIL
10069 kHz Annex 2

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
10100 - 10150 kHz
FIXED
Amateur
Amateur.
CIV/MIL
Amateur:
RIR1101-02

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
10150 - 11175 kHz
FIXED
Mobile except aeronautical mobile (R)
Various fixed services (e.g. Security, UNO) secondary.
CIV/MIL
11172 kHz Annex 2

Short range devices:
Harmonised frequencies: Annex4
10200-11000 kHz:
Inductive applications:
RIR1005-11,
ERC/REC 70-03

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Predominantly used by military.

The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
11175 - 11275 kHz
AERONAUTICAL MOBILE (OR)
 
CIV/MIL
5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
11275 - 11400 kHz
AERONAUTICAL MOBILE (R)
CIV/MIL
The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
11400 - 11600 kHz
FIXED
Various fixed services (e.g. Security, UNO) secondary.
CIV/MIL
Predominantly used by military.

The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
11600 - 11650 kHz
BROADCASTING
5.134
5.146
Broadcasting primary.
CIV
5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
11650 - 12050 kHz
BROADCASTING
5.147
CIV
12050 - 12100 kHz
BROADCASTING
5.134
5.146
CIV
12100 - 12230 kHz
FIXED
Various fixed services (e.g. Security, UNO, CICR) secondary.
CIV/MIL
5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
Predominantly used by military.

The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
12230 - 13200 kHz
MARITIME MOBILE
5.109
5.110
5.132
5.145
Maritime mobile primary.
CIV/MIL
12233-13205 kHz Annex 2
12577.0 kHz: international distress frequency for digital selective calling.

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
13200 - 13260 kHz
AERONAUTICAL MOBILE (OR)
Aeronautical mobile primary.
CIV/MIL
12233-13205 kHz Annex 2

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
Predominantly used by military.

The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
13260 - 13360 kHz
AERONAUTICAL MOBILE (R)
 
CIV/MIL
5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
13360 - 13410 kHz
FIXED
RADIO ASTRONOMY
5.149
CIV/MIL
5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
13410 - 13450 kHz
FIXED
Mobile except aeronautical mobile (R)
Various fixed services (e.g. Security, UNO, CICR) secondary.
CIV/MIL
5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
Predominantly used by military.

The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
13450 - 13550 kHz
FIXED
Mobile except aeronautical mobile (R)
Radiolocation
5.132A
5.149A
CIV/MIL
5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
13550 - 13570 kHz
FIXED
Mobile except aeronautical mobile (R)
5.150
CIV/MIL
13553-13567 kHz:
ISM-Band:

Short range devices:
Harmonised frequencies: Annex4
Inductive applications:
RIR1005-04,
ERC/REC 70-03

Inductive applications for RFID:
RIR1005-12,
ERC/REC 70-03

Non-specific SRDs:
RIR1008-02,
ERC/REC 70-03

Higher power SRD:
RIR1021-01

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
13570 - 13600 kHz
BROADCASTING
5.134
5.151
Broadcasting primary.
CIV
5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
13600 - 13800 kHz
BROADCASTING
CIV
13800 - 13870 kHz
BROADCASTING
5.134
5.151
CIV
13870 - 14000 kHz
FIXED
Mobile except aeronautical mobile (R)
Various fixed services (e.g. Security, UNO, CICR) secondary.
CIV/MIL
13990 kHz Annex 2

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
Predominantly used by military.

The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
14000 - 14250 kHz
AMATEUR
AMATEUR-SATELLITE
Amateur primary.
Amateur-satellite primary.
CIV/MIL
Amateur:
RIR1101-02

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
14250 - 14350 kHz
AMATEUR
Amateur primary.
CIV/MIL
14350 - 14990 kHz
FIXED
Mobile except aeronautical mobile (R)
Various fixed services (e.g. Security, UNO, CICR) secondary.
CIV/MIL
14900 kHz Tests and development.

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
Predominantly used by military.

The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
14990 - 15005 kHz
STANDARD FREQUENCY AND TIME SIGNAL (15 000 kHz)
5.111
 
CIV/MIL
5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
15005 - 15010 kHz
STANDARD FREQUENCY AND TIME SIGNAL
Space research
CIV/MIL
15010 - 15100 kHz
AERONAUTICAL MOBILE (OR)
Aeronautical mobile primary.
CIV/MIL
Predominantly used by military.

The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
15100 - 15600 kHz
BROADCASTING
Broadcasting primary.
CIV
The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
15600 - 15800 kHz
BROADCASTING
5.134
5.146
CIV
15800 - 16100 kHz
FIXED
Various fixed services (e.g. Security, UNO, CICR) secondary.
CIV/MIL
Predominantly used by military.

The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is further necessary.
16100 - 16200 kHz
FIXED
Radiolocation
5.145A
5.145B
CIV/MIL
16200 - 16360 kHz
FIXED
CIV/MIL
16360 - 17410 kHz
MARITIME MOBILE
5.109
5.110
5.132
5.145
Maritime mobile primary.
CIV/MIL
16390-17407 kHz Annex 2
16804.5kHz: international distress frequency for digital selective calling.

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
17410 - 17480 kHz
FIXED
Various fixed services (e.g. Security, UNO, CICR) secondary.
CIV/MIL
5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
Predominantly used by military.

The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
17480 - 17550 kHz
BROADCASTING
5.134
5.146
Broadcasting primary.
CIV
The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
17550 - 17900 kHz
BROADCASTING
CIV
17900 - 17970 kHz
AERONAUTICAL MOBILE (R)
 
CIV/MIL
17970 - 18030 kHz
AERONAUTICAL MOBILE (OR)
Aeronautical mobile primary.
CIV/MIL
18023 kHz Annex 2

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
Predominantly used by military.

The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
18030 - 18052 kHz
FIXED
Various fixed services (e.g. Security, UNO, CICR) secondary.
CIV/MIL
5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
18052 - 18068 kHz
FIXED
Space research
CIV/MIL
18068 - 18168 kHz
AMATEUR
AMATEUR-SATELLITE
Amateur primary.
Amateur-satellite primary.
CIV/MIL
Amateur:
RIR1101-02

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
18168 - 18780 kHz
FIXED
Mobile except aeronautical mobile
Various fixed services (e.g. Security, UNO, CICR) secondary.
CIV/MIL
18230 kHz Annex 2

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
Predominantly used by military.

The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
18780 - 18900 kHz
MARITIME MOBILE
Maritime mobile primary.
Various fixed services (e.g. Security, UNO, CICR) secondary.
CIV/MIL
18804 / 19779 kHz Annex 2

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
18900 - 19020 kHz
BROADCASTING
5.134
5.146
Broadcasting primary.
Various fixed services (e.g. Security, UNO, CICR) secondary.
CIV
5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
19020 - 19680 kHz
FIXED
Various fixed services (e.g. Security, UNO, CICR) secondary.
CIV/MIL
19100 kHz Tests and development.

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
Predominantly used by military.

The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is further necessary.
19680 - 19800 kHz
MARITIME MOBILE
5.132
Maritime mobile primary.
Various fixed services (e.g. Security, UNO, CICR) secondary.
CIV/MIL
18804 / 19779 kHz Annex 2

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
19800 - 19990 kHz
FIXED
Various fixed services (e.g. Security, UNO, CICR) secondary.
CIV/MIL
5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
Predominantly used by military.

The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
19990 - 19995 kHz
STANDARD FREQUENCY AND TIME SIGNAL
Space research
5.111
 
CIV/MIL
The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
19995 - 20010 kHz
STANDARD FREQUENCY AND TIME SIGNAL (20 000 kHz)
5.111
CIV/MIL
20010 - 21000 kHz
FIXED
Mobile
Various fixed services (e.g. Security, Diplomatic, CICR, UNO) secondary.
CIV/MIL
20090 kHz Annex 2

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
Predominantly used by military.

The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
21000 - 21450 kHz
AMATEUR
AMATEUR-SATELLITE
Amateur primary.
Amateur-satellite primary.
CIV/MIL
Amateur:
RIR1101-02

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
21450 - 21850 kHz
BROADCASTING
Broadcasting primary.
CIV
5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
21850 - 21870 kHz
FIXED
Various fixed services (e.g. Security, Diplomatic, CICR, UNO) secondary.
CIV/MIL
Predominantly used by military.

The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
21870 - 21924 kHz
FIXED
5.155B
 
CIV/MIL
21924 - 22000 kHz
AERONAUTICAL MOBILE (R)
Aeronautical mobile primary.
CIV/MIL
The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
22000 - 22855 kHz
MARITIME MOBILE
5.132
Maritime mobile primary.
CIV/MIL
22039-22831 kHz Annex 2

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
22855 - 23000 kHz
FIXED
Various fixed services (e.g. Security, Diplomatic, CICR, UNO) secondary.
CIV/MIL
5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
Predominantly used by military.

The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
23000 - 23200 kHz
FIXED
Mobile except aeronautical mobile (R)
CIV/MIL
23200 - 23350 kHz
FIXED
5.156A
AERONAUTICAL MOBILE (OR)
Aeronautical mobile primary.
CIV/MIL
23350 - 24000 kHz
FIXED
MOBILE except aeronautical mobile
5.157
Various fixed services (e.g. Security, Diplomatic, UNO) secondary.

25010 - 25070 kHz
FIXED
MOBILE except aeronautical mobile
Various fixed services (e.g. Security, Diplomatic, UNO) secondary.
CIV/MIL
Predominantly used by military.

The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
25070 - 25210 kHz
MARITIME MOBILE
25110-25210 kHz Various fixed services (e.g. Security, Diplomatic, UNO) secondary.
Maritime mobile primary.
CIV/MIL
25076 / 26151 kHz Annex 2

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
25210 - 25550 kHz
FIXED
MOBILE except aeronautical mobile
Mobile except aeronautical mobile primary.
Various fixed services (e.g. Security, Diplomatic, UNO) secondary.
CIV/MIL
5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
Predominantly used by military.

The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
25550 - 25670 kHz
RADIO ASTRONOMY
5.149
 
CIV/MIL
The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.

26175 - 26200 kHz
FIXED
MOBILE except aeronautical mobile
Various fixed services secondary.
CIV/MIL
5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1
Harmonised frequencies: Annex4
26175 - 26550 kHz:
Predominantly used by military.

The monitoring of PLC developments in order to prevent EMC problems is still necessary and ongoing.
26200 - 26350 kHz
FIXED
MOBILE except aeronautical mobile
Radiolocation
5.132A
5.133A
CIV/MIL
26350 - 27500 kHz
FIXED
MOBILE except aeronautical mobile
5.150
26550-26910 kHz Mobile primary (On-site paging).

26960-27410 kHz CB radio primary.

26990-27800 kHz SRD primary (Model control, Non-specific SRDs, Higher power SRDs, Inductive applications, Wireless Audio Applications).

27420-28000 kHz PMR/PAMR primary.

Various fixed services secondary.
CIV/MIL
26550-26910 kHz:
On-site paging:
RIR0506-21

26965-27405 kHz Annex 2:
CB radio (PR 27, AM/SSB CB):
RIR1102-02,
ECC/DEC/(11)03

26957-27283 kHz:
ISM-Band

Short range devices:
Harmonised frequencies: Annex4

27095 kHz:
Railway applications:
RIR1002-02,
ERC/REC 70-03

26995-27195 kHz:
Model control:
RIR1007-01,
Non-specific SRDs:
RIR1008-38,

26957-27283 kHz:
Non-specific SRDs:
RIR1008-03,

Inductive applications:
RIR1005-05,
ERC/REC 70-03

26995-27755 kHz:
Higher power SRDs:
RIR1021-02

5 - 30 MHz: Wideband SRD, Annex 1

27425-27925 kHz Annex 2:
PMR/PAMR:
RIR0507-31

47 - 50 MHz
LAND MOBILE
5.162A
5.164
EU3
Land mobile primary.
CIV/MIL
Military use.

46-68 MHz Geographical sharing with wind profiler radars (RR 5.162A).

UWB Applications, Annex 1
The Stockholm 1961 Agreement remains in force and should be respected.

Predominantly used by military.

Wind profiler radars to have due regard to minimising interference to other services, dependent on the status of those services.

52 - 68 MHz
LAND MOBILE
5.162A
5.164
EU3
Land mobile primary.
CIV/MIL
Military use.

46-68 MHz Geographical sharing with wind profiler radars (RR 5.162A).

UWB Applications, Annex 1
The Stockholm 1961 Agreement remains in force and should be respected.

Predominantly used by military.

Wind profiler radars to have due regard to minimising interference to other services, dependent on the status of those services.

1400 - 1427 MHz
EARTH EXPLORATION-SATELLITE (passive)
RADIO ASTRONOMY
SPACE RESEARCH (passive)
5.340
5.341
All emissions are prohibited.
CIV/MIL
UWB Applications, Annex 1
No changes planned.

Protection of EESS according to
ECC/DEC/(11)01.

2025 - 2110 MHz
FIXED
MOBILE
5.391
SPACE RESEARCH (Earth-to-space) (space-to-space)
SPACE OPERATION (Earth-to-space) (space-to-space)
EARTH EXPLORATION-SATELLITE (Earth-to-space) (space-to-space)
5.392
Defence systems.
SAP/SAB and ENG/OB.
MIL
SAP/SAB and ENG/OB (temporary):
Cordless cameras:
RIR0203-11,
ERC/REC 25-10,

UWB Applications, Annex 1
SAP/SAB and ENG/OB (temporary) cordless cameras: Co-ordination with military required.

2200 - 2290 MHz
SPACE OPERATION (space-to-Earth) (space-to-space)
EARTH EXPLORATION-SATELLITE (space-to-Earth) (space-to-space)
FIXED
MOBILE
5.391
SPACE RESEARCH (space-to-Earth) (space-to-space)
5.392
Defence systems.
SAP/SAB and ENG/OB.
MIL
SAP/SAB and ENG/OB (temporary):
Cordless cameras:
RIR0203-11,
ERC/REC 25-10,

UWB Applications, Annex 1
SAP/SAB and ENG/OB (temporary) cordless cameras: Co-ordination with military required.

2700 - 2900 MHz
AERONAUTICAL RADIONAVIGATION
5.337
Radiolocation
5.423
Aeronautical surveillance
Primary radar
Radiolocation (military)
CIV/MIL
Aeronautical surveillance:
Primary radar:
RIR0103-02

UWB Applications, Annex 1

2900 - 3100 MHz
Radiolocation
5.424A
RADIONAVIGATION
5.426
5.425
5.427
Radiolocation (military)
CIV/MIL
Radar

UWB Applications, Annex 1
3100 - 3300 MHz
RADIOLOCATION
Earth exploration-satellite (active)
Space research (active)
5.149
Radiolocation (military)
CIV/MIL
Radar

UWB Applications, Annex 1
3300 - 3400 MHz
RADIOLOCATION
5.149
Radiolocation (military)
CIV/MIL
Radar

UWB Applications, Annex 1
3400 - 3410 MHz
FIXED
FIXED-SATELLITE (space-to-Earth)
MOBILE
5.430A
Radiolocation (military)
CIV
For military use.

UWB Applications, Annex 1

5350 - 5450 MHz
AERONAUTICAL RADIONAVIGATION
5.449
EARTH EXPLORATION-SATELLITE (active)
5.448B
RADIOLOCATION
5.448D
SPACE RESEARCH (active)
5.448C
Fixed
Radiolocation primary.
CIV/MIL
5250 - 5850 MHz:
Meteorology:
Weather radar:
RIR0703-01

UWB Applications, Annex 1
Predominantly used by military.

5420 - 5478 MHz: Ground based weather radars in CH.
5450 - 5460 MHz
AERONAUTICAL RADIONAVIGATION
5.449
EARTH EXPLORATION-SATELLITE (active)
5.448B
RADIOLOCATION
5.448D
SPACE RESEARCH (active)
5.448C
Radiolocation primary.
CIV/MIL
5250 - 5850 MHz:
Meteorology:
Weather radar:
RIR0703-01

UWB Applications, Annex 1
5460 - 5470 MHz
EARTH EXPLORATION-SATELLITE (active)
RADIOLOCATION
5.448D
RADIONAVIGATION
5.449
SPACE RESEARCH (active)
5.448B
CIV/MIL

9000 - 9200 MHz
AERONAUTICAL RADIONAVIGATION
5.337
5.473A
RADIOLOCATION
Space research
Aeronautical surveillance
Primary radar
Radiolocation (military)
CIV/MIL
Aeronautical surveillance:
Primary radar:
RIR0103-03

UWB Applications, Annex 1
9200 - 9300 MHz
RADIOLOCATION
MARITIME RADIONAVIGATION
5.472
Space research
5.474
Radiodetermination applications primary.
Short Range Devices secondary.
CIV/MIL
9200 - 9500 MHz:
Short Range Devices:
Radiodetermination applications:
RIR1004-02,
ERC/REC 70-03

UWB Applications, Annex 1
Predominantly used by military.
9300 - 9500 MHz
RADIONAVIGATION
EARTH EXPLORATION-SATELLITE (active)
SPACE RESEARCH (active)
RADIOLOCATION
5.427
5.474
5.475
5.475A
5.475B
5.476A
Radiodetermination applications primary.
Short Range Devices secondary.
CIV/MIL
Maritime navigation:
RIR0604-01
RIR0604-02
RIR0604-03
RIR0604-04

Radiolocation:
Bird migration radar:
RIR1108-05

9200 - 9500 MHz:
Short Range Devices:
Radiodetermination applications:
RIR1004-02,
ERC/REC 70-03

UWB Applications, Annex 1
9500 - 9800 MHz
RADIOLOCATION
EARTH EXPLORATION-SATELLITE (active)
SPACE RESEARCH (active)
5.476A
Radiodetermination applications primary.
Short Range Devices secondary.
CIV/MIL
9500 - 9975 MHz:
Short Range Devices:
Radiodetermination applications:
RIR1004-03,
ERC/REC 70-03

UWB Applications, Annex 1
9800 - 9900 MHz
RADIOLOCATION
Space research (active)
Earth exploration-satellite (active)
5.478A
5.478B
Radiodetermination applications primary.
Short Range Devices secondary.
CIV/MIL
9500 - 9975 MHz:
Short Range Devices:
Radiodetermination applications:
RIR1004-03,
ERC/REC 70-03

UWB Applications, Annex 1
9900 MHz - 10 GHz
RADIOLOCATION
5.479
Radiodetermination applications primary.
Short Range Devices secondary.
CIV/MIL
9500 - 9975 MHz:
Short Range Devices:
Radiodetermination applications:
RIR1004-03,
ERC/REC 70-03